Kretzschmar-Pokal 2018

2018-06-19 von Fritz Fegebank 

Herbert Kretzschmar-Pokal 2018

Zum Auftakt in die neue Schach-Saison, dem 7-rundigen Schnellschach-Turnier um den Herbert Kretzschmar-Pokal, erschienen 31 Interessierte, darunter sechs Gäste und ein Viertel, das am zweiten Tag nicht mehr „von der Partie“ war (!?). Der Beginn des Turniers war völlig ungewohnt, denn die bisherigen Könner an den technischen Geräten waren abwesend, und so stand Turnierleiter Fegebank mit seiner geballten Inkompetenz im Raume und blickte, Hilfe suchend, um sich. Das Duo Jaeger/Ritscher half ihm aus der Patsche und sorgte in der Folgezeit für einen reibungslosen Ablauf des Turniers.

Nach sieben Runden intensiv geführter und z. T. hart umkämpfter Partien wiederholte Martin Zimmermann seinen Erfolg vom letzten Jahr und holte sich mit einer (fast) makellosen Bilanz von 6 ½ Punkten aus 7 Partien – dabei besiegte er den Zweit- und Drittplatzierten (!) – überlegen zum zweiten Mal hintereinander den Herbert Kretzschmar-Pokal. Den zweiten Platz errang Jamschid Atri (HSK) mit 5 ½ vor Gerd Putzbach (NTSV) mit 5 Punkten. Hinter diesem Trio auf den Podiumsplätzen gab es (wohl) zwei Überraschungen (?): Vierter wurde Dr. Jan-Paul Ritscher, der zwei Niederlagen hinnehmen und gegen keinen der Top 3 antreten musste, mit ebenfalls 5 Punkten wie auch Detlef Schweigert, der sich mit einem furiosen Schluss-Spurt von drei Siegen am zweiten Tag in die Spitzengruppe „hochkatapultierte“! Die folgenden drei Plätze nehmen drei stark spielende Gäste ein: 6. Wilfried Rühr (Langenhorner SF) lag u. a. mit einem Sieg über Ritscher vor der Schluss-Runde aussichtsreich auf Platz 3 und wurde dann durch seine einzige Niederlage etwas zurückgeworfen (4 ½ Punkte); 7. Emhmed Abdurrahman (SK Altona) – 4 Punkte; 8. Dr. Günther Strenzke (Concordia), der mit 3/3 loslegte, darunter ein Sieg gegen Ritscher, dem aber das Lospech (?) auch noch die ersten Drei als Gegner bescherte …, mit ebenfalls 4 Punkten.

Neben dem Preis für den Turnier-Sieger Zimmermann wurden noch vier Rating-Preise erspielt von Emhmed Abdurrahman (SK Altona), Detlef Schweigert, Gerhard Bissinger (SK Altona – 4 Punkte) und Lothar Freiwald (2 ½ Punkte).

Ein besonderer Dank geht an Thorsten Jaeger dafür, dass das Turnier keinen Rückfall in das Karteikarten-System der siebziger und achtziger Jahre des vorigen Jahrhunderts erlebte!



Fritz Fegebank

Rangliste - Kretzschmar-Pokal 2018

Rangliste nach 7 Partien:
      
TN-NrSpielerVerein (Gäste) Punkte 
1Martin Zimmermann   
2Jamschid Atri(HSK)  
3Gerd Putzbach  5 
4Jan-Paul Ritscher  5 
5Detlef Schweigert  5 
6Wilfried Rühr(Langenhorner SF)  
7Emhmed Abdurrahman(SK Altona) 4 
8Günther Strenzke(Concordia) 4 
9Thomas Strege  4 
10Gerhard Bissinger(SK Altona) 4 
11Hassen Gharsallah  4 
12Fritz Fegebank   
13Peter Rädisch   
14Jörg Schwarzkopf(TV Fischbek) 3 
15Jonas Gremmel  3/4 
16Andreas Hilpert  3/4 
17Georg Zippert  3 
18Holger Prieß  3 
19Ali Arayesh  3 
20Rudolf Kock   
21Lothar Freiwald   
22Michael Meyer  2/4 
23Jaroslaw Eckert  2/5 
24Thorsten Jaeger  2 
25Peter Ludwig  2 
26Peter Weidmann  2 
27Louis Sonnefeld   
28Karl Kalks  1/4 
29Sabine Herrmann  1/4 
30Ronald Seegert  ½/1 
31Kay Mattiat  0/4

Herbert-Kretzschmar-Pokal 2018

Turnier
Herbert Kretzschmar Pokal
Termin
23.08.2018 19 Uhr Runden 1 - 4
30.08.2018 19 Uhr Runden 5 - 7
Veranstalter
Schachfreunde Hamburg e.V. von 1934
Turnierleiter
Fritz Fegebank
Schiedsrichter
Fritz Fegebank
Modus
Schweizer System 6 Runden
Bedenkzeit
25/30 Minuten / Spieler / Partie
Preise
Der Pokal geht an den bestplatzierten Schachfreund.
Weitere 5 Ratingpreise werden nach DWZ-Gruppen ausgespielt
Anmeldung
Nur vor Ort am Spielabend bis 18:50 Uhr
Startgeld
5,00 EUR - für Gäste aus anderen Vereinen und vereinslose Spieler
Spielort
Schachfreunde Hamburg
Gemeindehaus der Dreifaltigkeitskirche Hamm
Horner Weg 17
20535 Hamburg
U-Bahn Hammer Kirche
Hinweis
Mit der Teilnahme am Turnier erklärt sich der Teilnehmer mit der Veröffentlichung von Texten, Ergebnissen und Fotos in den Medien und im Internet einverstanden, die im Zusammenhang mit dem Turnier stehen und personenbezogene Daten enthalten.
Ausschluss
Die Teilnahme und der Besuch des Turniers erfolgen auf eigenes Risiko.
Die Schachfreunde Hamburg e.V. von 1934 übernehmen keinerlei Haftung.
 
DATENSCHUTZ