HSK Osteropen 2016

2016-03-30 von Georg Zippert 
68 Schachspieler waren aus ganz Deutschland angereist, die Ostern lieber Schach spielen wollten als Ostereier zu suchen, und nahmen dankend das Angebot des HSK an. Das Turnier war mit 21 Spielern die eine ELO-Zahl von 2000 und mehr mitbrachten recht stark besetzt. Unter den Teilnehmer auch 3 Schachfreunde, „ die üblichen Verdächtigen“ Peter Rädisch, Holger Priess und Georg Zippert.

Sieger des Turniers wurde unser alter Freund Dusan Nedic, der als Einziger 6 Punkte aus 7 Partien holte, ungeschlagen blieb und nur zweimal remisierte . gegen M.Weber aus Greifswald und in der letzten Runde gegen IM H.Langrock aus Leipzig. Auf den Plätzen gab es einige Überraschungen.

Den 2. Platz belegte S.Pallas aus Loberitz als Ranglisten 12. vor J.Atri vom HSK, Ranglisten Nr.17, beide mit 5,5 Pkt. Erst danach folgte der Turnierfavorit IM. H.Langrock. mit 5 Pkt..

Von den Schachfreunden brachte es Peter auf 3 Punkte und lag damit als 45. noch 4 Plätze besser als seine Ranglistennummer. Dabei gelang ihm in der 6. Runde ein schöner Sieg gegen A.Christensen vom HSK, der 12 Plätze vor ihm eingestuft war.

Holger machte 2,5 Pkt und belegte damit Platz 53. Dabei gelang ihm in der 1.Runde eine Sensation,als er gegen M.Elbracht vom HSK (ELO 2055) ein Remis schaffte. In der 6.Runde spielte er erneut stark auf und remisierte gegen einen um 200 ELO Punkte besseren Spieler.

Georg spielte eines seiner besten Turniere der letzten Jahre (je oller je doller?). Dabei war der Start alles andere als berauschend. In der 1.Runde gab es die erwartete Klatsche gegen den späteren Turniersieger D.Nedic, der ihn regelrecht zusammenschob.. Auch die 2. Runde am Nachmittag war nicht viel besser. Ein mühevolles Remis gegen ein junges Mädchen aus Greifswald, deren Wertzahl rund 200 Punkte niedriger war. Der 2. Tag wurde dann deutlich besser. Es folgten 2 Siege , zunächst gegen einen schwächeren Gegner, am Nachmittag immerhin gegen einen Neubrandenburger, der in der Rangliste 6 Plätze vor Georg lag. Der 3. Tag wurde dann noch besser. Zunächst ein Remis gegen M.Elbracht (ELO 2055) ,was auch Holger schon geschafft hatte (die Schachfreunde liegen ihm offenbat nicht). Danach folgte ein Sieg gegen Homm vom HSK (ELO 2000). Zum Abschluss gelang dann noch ein Remis gegen Dr,Lanin aus Greifswald (ELO 2084).

Mit 4,5 belegte Georg einen sehr guten 15.Platz (Rangliste 36) und hatte damit genauso viele Punkte wie die Mitfavoriten des Turniers B.Bente (ELO 2265), J.Krause (ELO 2251) und A.Trisic (ELO 2269) .

Das bedeutete eine ELO Verbesserung um 34 Punkte und eine DWZ Verbesserung um 45 Punkte .

Georg spekulierte auf einen Seniorenpreis, den es aber nicht gab. Stattdessen gewann er völlig überraschend den 2. Ratingpreis in der Kategorie ELO 1800-2100, da Atri als 2. des Gesamtturniers ausfiel und der um einen Buchholz-Punkt bessere Dr.Lanin schon nach Hause gefahren war. Ein schönes Ostergeschenk.

Alle Ergebnisse auf der Internetseite des HSK.