Hamburger Jugendeinzelmeisterschaft 2018

2018-03-20 von Jan-Paul Ritscher 

Meister !
Da muss sicher einmal ein Blick in die Chronik der Schachfreunde her, um zu schauen, wann das letzte Mal ein Schachfreund ein Hamburger Jugendmeister geworden ist. In der Altersklasse U16 hat das an diesem Wochenende Jonas Gremmel geschafft! Hoch verdient und nach spannendem Kampf. Bei der Endrunde der Hamburger Jugend in Schönhagen an der Ostsee verlor er als einziger Spieler keine Partie und holte 6,5 Punkte. Dabei hätte es in der letzten Runde ein halber Punkt mehr sein können, aber zur Absicherung des Titels verzichtete er darauf, eine klare Gewinnstellung mit Läuferpaar und Mehrbauern auszuspielen. Mit 9 Runden in 8 Tagen sowie jeder Menge schachlichem Beiprogramm verlangt die Endrunde viel mentale Stärke und Kondition, die Jonas am besten halten konnte.
Unser zweites As im Ärmel, Clemens Mix, schaffte mit Platz 5 im gleichen Turnier auch ein respektables Ergebnis ( 6 Punkte), konnte seine Konzentrationsstärke aber nicht immer konservieren. Auch hier symptomatisch die letzte Runde: Mit Turm, zwei Springern und zwei Mehrbauern musste er letzten Endes in ein Dauerschach flüchten, um nicht matt zu gehen; ein Sieg hätte auch ihn in die Medaillenränge gebracht.
In der U12-Klasse hatten wir eigentlich auf schöne Partien von Marten Kelling gehofft, aber ihn holte gleich nach der ersten Partie die Krankheitswelle ein, so dass er unverrichteter Dinge wieder abreisen musste. Schade!
Mein Trainerblick ging natürlich auch in die U20, wo Tom Woelk von Diogenes eine top Leistung ablieferte. 8 Punkte aus 12 Partien gegen die besten Hamburger Jugendlichen und bis zum Ende extrem hoch motiviert und konzentriert waren vorbildlich. Jetzt droht er sogar schon bald, die Elo- und DWZ seines Trainers einzuholen… Naja, das ist ja letztlich das Ziel des Trainings.
Tom verlor lediglich eine Partie gegen den überragenden Luis Engel, der seinerseits alles gewann außer einem freundschaftlichen Remis gegen Henning Holinka. Letzterer landete punktgleich mit Tom, aber besserer zweiter Wertung auf Platz 2 und wird vermutlich Stichkämpfe gegen Jonas um die Teilnahme an der Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft U16 spielen. Tom wird wohl einen Stichkampf gegen den U18 Meister haben.
Sehr positiv möchte ich die gute Organisation und Stimmung der Endrunde hervorheben. Neben dem tollen Engagement des HJSB trägt auch die gute Laune, die mit und zwischen den Jugendlichen herrscht, zu der gelungenen Woche bei. Die Tage haben sicher nicht nur mir, trotz der damit verbundenen unvermeidlichen Anstrengungen (wie die Oberliga-Ergebnisse am Folgetag belegen, waren Spieler und Betreuer danach schlichtweg platt) viel Spaß gemacht.