VM Zwischenbilanz

2017-10-13 von Fritz Fegebank 

Nach vier Runden hat sich – wie in den letzten Jahren auch – in den meisten Gruppen ein unklares Tabellenbild ergeben, weil erstens in den Neuner-Gruppen immer eine/r pausieren muss und zweitens etliche Partien schon verlegt wurden, sodass z. B. sechs Teilnehmer erst ein Spiel absolviert haben, einer sogar noch kein einziges (absolviert hat)!? Dennoch haben einige gut losgelegt und sich ein gewisses Punkte-Polster verschafft, um bei der Vergabe der Medaillen-Plätze ein „gewichtiges Wörtchen mitzureden“.

In Gruppe 1 knüpfte Michael Keuchen an seine starke Dähne-Pokal-Form an und führt mit 3 Punkten aus 4 Partien, darunter zwei Unentschieden gegen die „Hochkaräter“ Ritscher und F. Schulenburg, die Gruppe an. Auf Platz 2 liegt Fabian Schulenburg mit 2 ½ /3, gefolgt von Markus Hochgräfe (2/2). In der 2. Gruppe hat Sven Böttcher das bisher beste Ergebnis eingefahren und liegt mit 3 ½ /4 in Front vor Clemens Mix (2 ½ /3) und Achim Jürgens (2/3). In Gruppe 3 macht ein Schachfreunde-Neuling von sich reden: Mit drei Siegen in vier Partien hat Alexander Matthies die Tabellenführung übernommen vor Herbert Schütte (2 ½ /3) und Jaroslaw Eckert (2 ½ /4), der in der vierten Runde das lang andauernde und hart umkämpfte Spitzenspiel gegen Matthies verlor. Nach vier Runden hat in dieser Gruppe jeder Spieler zumindest etwas gepunktet! Wie in Gruppe 1 blieben auch in Gruppe 4 die ersten Drei bisher ohne Niederlage; Holger Priess führt mit 3/4 vor Sabine Herrmann (2/3) und Hans Werner Hoffeins mit ebenfalls 2/3. Gruppe 5 beweist – wie in der Vergangenheit auch – die beste „Antrittsmoral“; erst eine Partie ist verschoben worden! Harald Bruck hat sich mit 3/4 (keine Niederlage!) an die Spitze gesetzt; dahinter sind Louis Sonnefeld und Ronald Seegert mit je 2 ½ /4 platziert – auch in dieser Gruppe hat jede/r wenigstens ein Remis erzielt!

Fünf Jugendliche mischen bei dieser Vereinsmeisterschaft mit: Jonas Simon Gremmel konnte in Gruppe 1 erst ein Spiel bestreiten und hatte gegen einen Top-Favoriten (Hochgräfe) das Nachsehen – er wird noch punkten! Clemens Mix präsentiert sich in Gruppe 2 in guter Form; er nahm dem führenden Böttcher einen halben Punkt ab und besiegte den Tabellen-Dritten Schweigert! Die übrigen drei spielen in Gruppe 4. Christopher Grell erreichte bisher 50% (Niederlage gegen Tabellenführer Priess, eine Punkteteilung gegen den Dritten Hoffeins und ein Sieg). Julius Möller konnte oder durfte als einziger noch gar nicht spielen, und Marten Kelling hatte nach seinem erfreulichen Auftakt-Remis (gegen Freiwald) ebenfalls gegen die auch nominell deutlich stärkeren Priess und Hoffeins zu kämpfen – und war chancenlos.

Unsere „Neuen“ haben auch schon Akzente gesetzt, allen voran Alexander Matthies, aber auch Heriberto Leon Gonzalez in Gruppe 2 (50%) und in Gruppe 3 Peter Schwenn (1/2), bei dem nach ausdauernden Kämpfen mindestens ein halber Punkt mehr drin gewesen wäre!? Auch Gerald Gremmel bestreitet seine erste Vereinsmeisterschaft und hat bereits ein Unentschieden auf seinem Konto.

Hoffentlich bleibt die Vereinsmeisterschaft interessant und spannend, und hoffentlich können alle bis zum Ende durchspielen!

Alle Ergebnisse aktuell auf dem Vereinsmeisterschafts-Portal