Cup der guten Hoffnung

2017-07-03 von Thomas Strege 
Zum diesjährigen Betriebssport-„Schachpokal der Guten Hoffnung“ am 29.05.2017 nahmen wir als Schachfreunde zum zweiten Mal nach 2015 teil und bekamen ebenfalls zum zweiten Mal den Wanderpokal für 4er Mannschaften (Kreisliga, Kreisklasse und Betriebsschachgruppen 5-7) für unseren Vereinsschrank überreicht!

Von acht teilnehmenden Mannschaften (sieben aus dem Betriebsschachverband) waren wir an dritter Stelle gesetzt.

Wir sind in jeder Runde sehr konzentriert angetreten und haben dabei niemanden unterschätzt, sondern alle Spieler sehr ernstgenommen.

Am Ende holten Clemens Mix (6/7), Tino Paulsen (6,/7), Peter Rädisch (4,5/7) und ich (6,5/7) zusammen sage und schreibe 14:0 MP!!! Etwas wackelig gestaltete sich die dritte Runde gegen Beiersdorf, als mein Schachpartner glücklicherweise ein Remisangebot ausschlug und kurz danach die Stellung überzog. Clemens geriet in eine Art Dauerschach und Peters Zeit war etwas knapp wie die von Tino. Mit Mühe erreichte Peter trotz zuletzt schlechter Stellung noch ein Remis, während Tino in beidseitiger Zeitnot glücklich gewinnen konnte.

Wir sind hoch erfreut darüber, dass wir unseren Verein erneut einen Wanderpokal beschert haben. Danke an Clemens, Tino (Er kam extra aus Lüneburg angereist.) und Peter für einen wunderbar gelungenen Schachabend!