Himmelfahrtsblitz 2017

2017-05-28 von Fritz Fegebank 

Neun gut gelaunte und spielfreudige Schachfreunde zogen unser Himmelfahrts-Blitzturnier anderen „Vatertag“sfreuden, u. U. mit anschließendem „Vatertag“skater, vor; interessanterweise waren Mitglieder unserer ersten fünf Mannschaften vertreten! Damit sich das Kommen und damit das Schachspielen auch lohnte, einigten wir uns gleich auf eine Doppelrunde. Da im Laufe des Abends noch ein Gast, ein Jugendlicher aus Volksdorf , eintraf, bestand die Rückrunde dann aus neun Partien. Die Stimmung war locker, nicht so „bierernst“ – nichtsdestotrotz meinte Herr Strege, dass es beim Barmbeker SK vergleichsweise lustiger zugehe/zuginge, naja!?

Der Favorit, Jan-Paul Ritscher, zog einsam seine Kreise und gab nur einen halben Punkt ab => 16 ½ Punkte aus 17 Partien! Den 2. Platz erreichte Fritz Fegebank mit 12 ½ Punkten – ganz knapp (aber endlich einmal) vor Thomas Strege mit 12 Punkten. Besonders wenn man die „normalen“ und einkalkulierten Niederlagen gegen Ritscher unberücksichtigt lässt, kann man sagen, dass Jaroslaw Eckert eine gute Hin-, Thorsten Jaeger und Georg Zippert eine gute Rückrunde gespielt haben. Gerrit Hourigan, unser Gast aus Volksdorf (Brett 1 in der Stadtliga), hat mit überzeugenden 6 ½ Punkten in einer Runde drei Schachfreunde hinter sich gelassen!! Holger Priess hätte sicherlich lieber eine „offene Runde“, eine EGT-Partie, gespielt!?

RangTeilnehmerHinrundeRückrundeGesamt
1Jan-Paul Ritscher7½/8+9/9=16½/17
2Fritz Fegebank+7=12½
3Thomas Strege+=12
4Georg Zippert+5=
5Thorsten Jaeger3+=
6Peter Rädisch3+4=7
7Gerrit Hourigan (Vdf)  =
8Jaroslaw Eckert4+1=5
8Kay Mattiat3+2=5
10Holger Priess0+½=½