26. Online-Schach Turnier

2021-01-23 von Fritz Fegebank 

Beim 10 Minuten (+5 sec)-Schnellschach-Turnier gehörten zwei Gäste zum neunköpfigen Teilnehmerfeld, die (weiterhin) ungenannt und unerkannt blieben: Während „Bw23“ die vollen vier Stunden kräftig oben mitmischte und mit neun Siegen, darunter zwei „kleine Serien“, und 24 Punkten aus 16 Partien verdient den zweiten Platz errang, begnügte sich „Blitz26“ mit fünf Partien, mit denen er drei Siege holte und damit Platz 7 einnahm. In Bezug auf das Abschneiden der Schachfreunde wird man sich verwundert die End-Tabelle anschauen: Georg Zippert, Kevin Kinsella und Michael Meyer haben am Vorabend für die zweite Mannschaft der Schachfreunde in der DSOL gespielt, und sicherlich steckte ihnen ihre Partie, ihr Spiel und Resultat noch „in den Knochen“, besser im Kopf und verhinderte ein besseres Ergebnis bei diesem Turnier; Mannschaftskamerad Fritz Fegebank dagegen schonte sich, litt zwar am Bildschirm mit, ging aber persönlich eher unbelastet an seine Partien. Irgendwie „flutschte“ es an diesem Abend – nur Frank Stolzenwald „vermieste“ ihm die 100%! Ergebnis: 52 Punkte aus 16 Partien (kein Remis dabei!?) => Gold! Auch Frank Stolzenwald landete mit 17/19 auf dem Podium. Hier darf wohl angemerkt werden, dass – anders und mehr als in vergangenen Turnieren – diesmal die Mehrzahl der gespielten Partien eindeutig den Ausschlag für die Platzierung gegeben hat: Wie Stolzenwald errangen auch Georg Zippert und Kevin KInsella sechs Siege, darunter je ein „Dreierpack“, allerdings mit nur 13, bzw. 11 Partien (Kinsella versäumte die erste Dreiviertelstunde, weil er die erste Mannschaft zu ihrem ersten DSOL-Match noch „ans Brett setzen musste“). So nahmen die wackeren Streiter des Vortages die Plätze neben oder hinter dem Treppchen ein: 4. Georg Zippert (15/13), 5. Kevin Kinsella (14/11), 6. Michael Meyer (8/12). Neben Peter Ludwig (5/10 => 8.) war auch Ronald Seegert „mit von der Partie“. Wie meist stieg er, von der Arbeit kommend, deutlich später in das Turnier ein, diesmal sogar mit einem Haufen Arbeit dabei und nebenbei, die ihn sicherlich zu sehr in der Konzentration auf seine (sechs) Partien ablenkte.

RangSpielerTWZPartienPunkte
1Fritz Fegebank2079224402244444444452
2Bw23 [?]1707020022402202242024
3Frank Stolzenwald1704122400020000102021017
4Georg Zippert1956022002240100215
5Kevin Kinsella18460022022402014
6Michael Meyer16242000002202008
7Blitz26 [?]1839202206
8Peter Ludwig174810002020005
9Ronald Seegert15140000000
 
DATENSCHUTZ