HH-Pokal Mannschaftsmeisterschaft 2018

2018-03-28 von Fritz Fegebank 

Nach einigen Jahren – gefühlt Jahrzehnten – nahmen die Schachfreunde Hamburg mal wieder an der Hamburger Pokal-Mannschaftsmeisterschaft teil. Am Start waren nur acht Vereine mit neun Mannschaften. Wir konnten eine Mannschaft aufbieten, deren Spieler zu 50% der ersten, zu 50% der zweiten Mannschaft angehören: 1. Dr. Jan-Paul Ritscher, 2. Jonas Simon Gremmel, 3. Fritz Fegebank, 4. Martin Zimmermann, und in dieser Reihenfolge beendeten wir unsere Partien gegen die Mannschaft von Concordia: Dr. Jan-Paul Ritscher spielte gegen Dr. Tiedt einen letztlich überlegenen Sieg heraus; Jonas Simon Gremmel errang gegen Horn den zweiten Mannschaftspunkt, nachdem er in der Eröffnung einen Bauern gewonnen und diesen Vorteil geschickt und erfolgreich verteidigt hatte; Fritz Fegebank nutzte sein Bauern-Plus aus der Eröffnung nicht und vergab nach der Zeitkontrolle durch eine Unachtsamkeit den möglichen Sieg gegen Maahs; schließlich erarbeitete sich auch Martin Zimmermann einen halben Punkt gegen Wehebrink und zeigte in dieser Partie Defensiv-Qualitäten.

Mit einem 3:1-Sieg und („zur Belohnung“) mit einem Freilos für die zweite Runde am Sonntag zogen wir ins Halbfinale der Hamburger Mannschaftsmeisterschaft ein (!) – und dann erwartet uns die Mannschaft von Diogenes, die (ebenfalls mit 3:1) Diagonale ausgeschaltet hat, als Halbfinal-Gegner!